01. November 2018

Ansprechpartner für die Presse

Nina Binné

Leitung Marketing und Unternehmenskommunikation

T +49 40 237 840 15
n.binne@becken.de

Becken legt Grundstein für Offenbacher Büroprojektentwicklung

• Büroneubau hat rund 12.400 Quadratmeter Mietfläche
• Die Baufertigstellung ist für Herbst 2019 geplant
• Alleiniger Mieter ist ein großes deutsches Versicherungsunternehmen

Hamburg, den 1. November 2018. Der deutsche Projektentwickler Becken hat vergangene Woche gemeinsam mit dem Oberbürgermeister der Stadt Offenbach, Dr. Felix Schwenke, sowie Vertretern der am Projekt beteiligten Partner feierlich den Grundstein für die Offenbacher Büroprojektentwicklung in der Berliner Straße 300 gelegt. Auf dem rund 8.200 Quadratmeter großen Grundstück realisiert Becken bis zum Herbst 2019 den künftigen Unternehmenssitz der AXA Konzern AG in Offenbach auf insgesamt rund 12.400 Quadratmetern Mietfläche.

Dr. Felix Schwenke, Oberbürgermeister der Stadt Offenbach, sagt: „Ich freue mich sehr, dass die AXA mehrere Standorte in Offenbach zusammenzieht. Wir unterstützen dieses Projekt als Stadt Offenbach ausdrücklich. Das Kaiserleigebiet ist das beste Beispiel für die hervorragenden Standortqualitäten der Stadt Offenbach. Becken hat als Projektentwickler das wirtschaftliche und innovative Potential Offenbachs frühzeitig erkannt. Projektentwickler können in Offenbach darauf bauen, dass die Verwaltung lösungsorientiert hilft.“
Dominik Tenhumberg, Geschäftsführer der Becken Development GmbH, sagt: „Offenbach ist für uns ein attraktiver Standort, der sich gerade von der Industrie- zur Dienstleistungsstadt wandelt. Spürbar ist dies durch eine steigende Nachfrage, insbesondere nach modernen Büroflächen.“

Analog zur Wiesbadener Projektentwicklung realisiert Becken im Offenbacher Stadtteil Kaiserlei einen Baukörper in der Form eines „H“. Dieser verfügt über fünf Vollgeschosse und ein Staffelgeschoss. Den zukünftigen Büronutzern werden insgesamt 330 PKW-Stellplätze in einem separaten Parkhaus auf dem Grundstück zur Verfügung gestellt. Aufdem Areal ist darüber hinaus ein weiteres Gebäude für eine voraussichtliche Büronutzung mit einer Bruttogeschossfläche von rund 2.750 Quadratmetern vorgesehen.