30. Januar 2019

Ansprechpartner für die Presse

Nina Binné

Leitung Marketing und Unternehmenskommunikation

T +49 40 237 840 15
n.binne@becken.de

Becken verlängert Pachtvertrag der Sylter Gesundheitsimmobilie

• Langfristiger Vertrag bis 2032 mit Mutter-Kind-Klinik in Westerland
• Investitionen in die Substanz und Erweiterungsbau geplant

Hamburg, den 30. Januar 2019. Das Hamburger Immobilienunternehmen Becken hat einen langfristigen Pachtvertrag bis 2032 mit der Insel Klinik Sylt geschlossen. Der Vertrag mit der im Januar 2017 erworbenen Mutter-Kind-Klinik in Westerland verlängert sich damit drei Jahre vor Ablauf um weitere zehn Jahre. Für eine nachhaltige Bestandsentwicklung des 5.600 Quadratmeter Mietfläche umfassenden Objektes plant Becken bis Ende 2019 Investitionen in die Gebäudesubstanz sowie einen Erweiterungsbau.

Jens Hogekamp, Geschäftsführer der Becken Asset Management GmbH, sagt: „Mit dem Betreiber haben wir einen verlässlichen Partner gefunden und freuen uns über die langfristige Bindung. Damit stellen wir sicher, dass das vielfältige Kurangebot auch zukünftig bestehen bleibt.“ Dieter Becken, geschäftsführender Gesellschafter der Becken Holding GmbH, ergänzt: „Gerne möchten wir uns auch weiter auf Sylt engagieren, wenn sich konkrete Gelegenheiten ergeben. Großes Potenzial sehen wir insbesondere in der Bereitstellung von kleineren Wohnungen, die sich beispielsweise für das Personal der Sylter Betriebe wie Hotels, Restaurants oder zum Beispiel die Insel Klinik eignen.“